Das Lied der Erinnerungen

Von Nabil Ranné (2009)

cwt.jpgDas berühmte Gedicht des Chen-Stil Taijiquan Begründers Chen Wangting (ca. 1600-1680) – einzusehen in den Familienannalen aus Chenjiagou – in erstmaliger deutscher Übersetzung:

„Ich seufze beim Gedenken an all die Jahre, in denen ich Rüstung trug und mit einer Lanze bewaffnet war.
Wir fegten unzählige Feinde hinfort und waren manchmal selbst in Lebensgefahr.
Ich wurde ausgezeichnet, aber vergeblich, all die Ehre nutzt mir nichts.
Nun, da ich alt und kurzatmig bin, habe ich als steten Begleiter nur das Buch vom Gelben Innenhof, das Huang Ting.

Ich arbeite im Feld zur Erntezeit, kreiere Boxformen wenn ich melancholisch bin und unterrichte Kinder und Enkel - doch es liegt an ihnen selbst, ob sie erfolgreich sein werden oder nicht.
Die Getreidesteuern sollen gezahlt werden und eigene Schulden sofort getilgt.
Sei nicht hochmütig, sondern nimm Dich zurück.
Jeder sagt, ich sei töricht - jeder sagt, ich sei verrückt.
Höre anderen immer respektvoll zu, doch misch Dich nicht in die Politik ein.
Ein Regierungsbeamter zu sein ist nicht so gut wie ich zu sein, der ich einfach mein Leben genieße.
Keine Gier zu haben und doch all die Tricks zu kennen, das Leben genießen, fischen gehen und abgeschieden in diesem Berg leben.
Wohlstand oder Trostlosigkeit sind nicht weiter wichtig, nur dass der Frieden so bleibt und man ein normales Leben führen kann.
Kein Neid, kein Verlangen und die Dinge einfach so belassen. Kümmere Dich nicht um den Wankelmut der Menschen in der Welt.
Wenn man abwägt und vergleicht und dann merkt, dass zu gewinnen oder zu verlieren keinen Unterschied macht: Wer ist dann der Unsterbliche? Ich bin’s.“

(Übersetzung von Chen Shuang und Nabil Ranné unter Berücksichtigung von Greg Bissell, 1993, S. 14; das Gedicht findet sich in einer Kopie der Chen Familienannalen, freundlicherweise von Chen Ziqiang bereitgestellt; eine ähnliche, wenn auch nicht vollkommen identische Version, wird von Chen Xin, 2007, Anhang, S. 1 erwähnt)

Bibliographie:
Bissell, G. (1993). Chen Wang-Ting and Jiang Fa. T'ai Chi, 17(2), 14/15 & 31.

Chen Xiaowang (2008). Chen Family Taijiquan. Henan renmin chubanshe. (erhältlich über die WCTAG)

Chen Xin (2007). Chenshi taijiquan tushuo. Taiyuan: Shanxi kexuejishu chubanshe.

Chen Ziqiang (2008). Chen-Style Taiji Pole. Zhengzhou: Petrel Publishing House, Henan Electronic & Audiovisual Press.

ZURÜCK ZUR ARTIKELÜBERSICHT

BURGTAGE 2017

burgtage kleinDie Taiji-Burgtage 2017 auf Burg Fürsteneck.  

MEHR

 

MÁLAGA CAMP 2016

Malaga-CampUnser Andalusien-Camp im herbstlichen Málaga! 

MEHR

 

NRW-KURSREIHE 2016

nrw-taichiDie gesamte erste Form an drei intensiven Wochenenden! 

MEHR

 

CTND MITGLIEDSCHAFT

CTND

Ausbildung und Mitgliedschaft im Überblick!

MEHR

 

CTND GALERIE

CTND

Bilder aus dem CTND-Archiv!

MEHR

 

 

CHEN ZHAOKUI

Chen Zhaokui

Tuishou Bilder von Chen Zhaokui!

MEHR

 

CHEN FAKE

Chen Fake

Bilder der zweiten Form von Chen Fake!

MEHR

 

ASSOZIIERT MIT

CTND ChinaChen Zhaokui Taijiquan Gesellschaft

 

DDQTDeutscher Dachverband für Qigong und Taijiquan (DDQT)

 

tcfeTaijiquan and Qigong Federation for Europe (TCFE)