In Gedenken an Chen Zhaokuis 30. Todestag

Deutsche Zusammenfassung aus dem Chinesischen. Original zu finden in dem Buch "Taiji Rensheng" von Chen Yu (2011). 

 

czk-czp.jpg1958 begann Chen Zhenglei von seinem Lehrer Chen Zhaopi (1893-1972; nebenstehendes Bild rechts) zu lernen, 1965 kam Chen Zhaokui (1928-1981, nebenstehendes Bild links) zurück in sein Heimtdorf Chenjiagou, worüber sich alle freuten. Chen Zhaopi und Chen Zhaokui tauschten sich sehr intensiv aus, diskutierten und verglichen die überlieferten Formen der Familie. Als Chen Zhenglei hörte, dass sein Onkel Chen Zhaokui aus Shanghai anreisen würde, kaufte er sich in dem benachbarten Ort Wenxian das bekannte Buch Shen Jiazhens und Gu Liuxins über das Chen-Stil Taijiquan, in dem Bilder von Chen Fake und Chen Zhaokui vorzufinden sind. Dieses Buch hielt er in seinen Händen wie einen großen Schatz, obwohl er in seinen jungen Jahren noch nicht alles wirklich verstand. Als Chen Zhaokui dann endlich da war, lief der junge Chen Zhenglei gleich zu ihm und fragte ihn etwas vorlaut, was es denn mit diesem "mitläufigen und gegenläufigen Seidenspulen" auf sich habe. Er wurde von einigen anderen Zuhörern zurecht gewiesen, doch Chen Zhaokui war sehr nett zu ihm, zeigte ihm einige Bewegungen und erklärte daran das mitläufige und gegenläufige Seidenspulen.

  

cy-czl.jpgAm 30.12.1972 starb Chen Zhaopi. Die jüngeren Dorfbewohner hatten allesamt zu diesem Zeitpunkt zwar schon 15 Jahre lang bei Chen Zhaopi gelernt, aber sie waren dennoch der Ansicht, dass ihr Level noch steigerungsfähig sei. Daher schickte der Dorfvorstand 1973 zum chinesischen Neujahr einen Gesandten nach Peking, um Chen Zhaokui einzuladen, in Chenjiagou zu unterrichten. Vorher hatte dieser in Shanghai gelebt, aber 1967 war er während der politischen Unruhen in China gezwungen, nach Peking zurückzukehren. Als er in Chenjiagou ankam, konnte er mit seinem 10 Jahre alten Sohn Chen Yu (nebenstehendes Bild links mit Chen Zhenglei rechts) gemeinsam bei Chen Lizhou in Chenjiagou unterkommen.

  

Chen Zhaokui unterrichte fortan immer morgens auf dem Hof eine große Menschengruppe. Abends durften Chen Dewang, Wang Xian, Chen Zhenglei, Chen Xiaowang, Zhu Tiancai, Chen Lizhou und ein paar weitere an einem Intensivunterricht teilnehmen. Ihnen wurden alle wichtigen Punkte gelehrt und die gesamte 83er Form beigebracht. Hier wurde sehr genau unterrichtet und es wurden alle Bewegungsanforderungen detailliert erklärt. Zentrale Punkte wie das Falten von Brust und Taille (chin. xiong yao zhedie) und die Wichtigkeit von Lockerheit, Lebendigkeit, Elastizität und Vibration (chin. song huo tan dou) wurden erläutert. Auch die Kampfanwendungen wurden erörtert, Schulterstöße, Hebel- und Greiftechniken (qinna) sowie die Wechsel von Fülle und Leere in der Form und vieles mehr. Das erste Mal blieb Chen Zhaokui drei Monate in Chenjiagou und unterrichtete die ganze 83er Form. Das zweite Mal korrigierte er alle Schüler erneut in jeder Bewegung. Und er wies sie an, mehr zu trainieren, so dass diese schließlich jede Bewegung mehrere hundert Male ausführten. Das zweite Mal kam Chen Zhaokui 1974 zum Neujahrsfest und blieb wieder für drei Monate. Zu dieser Zeit wurde in der Provinz Henan ein Sportfest mitsamt Wushu Turnier ausgetragen. Chenjiagou wurde auch eingeladen und nahm mit mehr als 10 Teilnehmern daran teil.

  
Als nach der Eröffnung des Festes alle auf dem Zimmer von Chen Zhaokui waren, fragte Chen Zhenglei: "Ich benötige einen Rat. Wenn mich einer der Ringer, die an dem Turnier teilnehmen, an beiden Armen packt, was kann ich dann tun?" Chen Zhaokui lachte und wies ihn an, aufzustehen und es an ihm zu testen. Als Chen Zhenglei ihn also an beiden Armen packte und sich richtig anstrengte, ihn zu halten, hatte er das Gefühl, als ob sein Körper etwas nach vorne kippte und kollabierte. Dann fand er sich wie von einer heftigen Rückschlagswelle gepackt auf dem Bett auf der anderen Seite des Raumes wieder.
  
In diesen Jahren kam Chen Zhaokui stets zum Frühlingsfest und blieb für drei Monate, unterrichtete und korrigierte alle und legte Wert darauf, dass gut geübt wurde und dass alle die Praxis auch wirklich verstanden. Er sagte einmal zu Chen Zhenglei: "Wenn die anderen 10 Formen pro Tag trainieren, musst du 30 trainieren, wenn sie 30 trainieren, musst du 100 trainieren. Nur, wenn du so extrem trainierst, wirst du auch extreme Fertigkeiten erreichen. Man kann sich diese nicht erträumen, denn es gibt keine Abkürzungen. Aber man muss auch richtig trainieren und verstehen, was man tut. Man sollte nicht ohne Verstand üben." Chen Zhaokui verstarb im Mai 1981.  

 

ZURÜCK ZUR ARTIKELÜBERSICHT

 

BURGTAGE 2017

burgtage kleinDie Taiji-Burgtage 2017 auf Burg Fürsteneck.  

MEHR

 

MÁLAGA CAMP 2016

Malaga-CampUnser Andalusien-Camp im herbstlichen Málaga! 

MEHR

 

NRW-KURSREIHE 2016

nrw-taichiDie gesamte erste Form an drei intensiven Wochenenden! 

MEHR

 

CTND MITGLIEDSCHAFT

CTND

Ausbildung und Mitgliedschaft im Überblick!

MEHR

 

CTND GALERIE

CTND

Bilder aus dem CTND-Archiv!

MEHR

 

 

CHEN ZHAOKUI

Chen Zhaokui

Tuishou Bilder von Chen Zhaokui!

MEHR

 

CHEN FAKE

Chen Fake

Bilder der zweiten Form von Chen Fake!

MEHR

 

ASSOZIIERT MIT

CTND ChinaChen Zhaokui Taijiquan Gesellschaft

 

DDQTDeutscher Dachverband für Qigong und Taijiquan (DDQT)

 

tcfeTaijiquan and Qigong Federation for Europe (TCFE)