chen stil taijiquan taichi gongfujia

Weder alter Rahmen (laojia) noch neuer Rahmen (xinjia): Chenshi Taijiquan Gongfujia Yilu

Die erste Form des Chen-Stil Taijiquan (oder auch yilu, die erste Straße genannt) ist die wohl ursprünglichste Form des Taijiquan (Taichi), aus der die anderen Familienstile Yang, Wú/Hao, Wu und Sun hervorgingen. Sie schafft die körperlich-mentalen Grundlagen für die korrekte Ausübung und beinhaltet die meisten relevanten Methoden des Taijiquan.

Wir üben eine Form mit 83 Bewegungssequenzen, die so detailgenau bis in die Siebzigerjahre nur innerhalb der Familie weitergegeben wurde. Dieser Form hat Chen Yu sechs Namen (nicht Bewegungen!) hinzugefügt, um die Formteile klarer voneinander zu trennen. Der Ablauf der Form folgt der in alten Handbüchern vermerkten Abfolge wahrscheinlich nach Chen Changxing, damals noch mit 63 Bewegungen. Die Formnamen wurden ursprünglich in einer Art Versform festgehalten, damit sich die Schüler die Bewegungen merken konnten. Denn das normale Volk, das sich mit Kampfünsten beschäftige, konnte häufig nicht lesen oder schreiben. 

Die erste Form wird im Gegensatz zur zweiten Form des Chen-Stil Taijiquan normalerweise eher ruhig traininert, jede Bewegung birgt aber stets das Potenzial des kontrollierten Kraftausbruchs (发劲 fajin) in sich. Hier werden grundsätzliche Bausteine für die Übungspraxis gelegt: die drei äußeren Zusammenschlüsse (外三合 waisanhe), die inneren (内三合 neisanhe), Expansionskraft (棚力 pengli), Spiralkraft (缠绕 chanrao oder 缠丝 chansi), die Kräfte peng lü ji an, cai, lie, zhou, kao, innen und außen verbinden sich etc. All die relevanten Methoden sind in die Bewegungssequenzen quasi eingeschweißt und werden während des Erlernens der Formsequenzen vom Lehrer unterrichtet, falls er denn selbst darin unterrichtet worden ist. In chinesischen Kampfkunstkreisen ist es durchaus üblich, nicht unbedingt allen Schülern die Ideen (意 yi) und Konzepte innerer Kraft (内劲 neijin) der einzelnen Bewegungen zu vermitteln, sondern teils nur deren äußeres Korsett. Eigentlich beinhaltet aber jede noch so kleine Bewegung eine Idee, die den Bewegungs-Rahmen füllt, so dass gongfu - also ein hohes Maß an Fertigkeit nach entsprechendem Training - entstehen kann. Wird die Form so unterrichtet und ist jede Bewegung "voll", spricht man vom sogenannten gongfujia, dem Kungfu-Rahmen. Das ist die Hauptidee unseres Trainings. Nicht die Choreographie steht im Vordergrund, sondern die Inhalte und letztendlich das daraus zu entwickelnde gongfu. Eine Form langsam gelaufen dauert ca. 50-60 Minuten. Natürlich kann man sie auch schneller laufen, dann ist sie weniger anstrengend, entfaltet aber auch bestimmte Effekte.  

 

Namen der Formbilder der ersten Chen-Stil Form (Auszug)

1. 預備式 Yù bèi shì

    Vorbereitungsstellung

2. 起式 Qi shì

    Beginnende Bewegung

3. 金刚捣碓 Jīngāng dao duì

    Buddhas Wächter stampft mit dem Stößel

4. 懒扎衣 Lan zhā yī

    Träge den Mantel aufhängen

5. 六封四闭 Liù fēng sì bì

    Sechs Mal versiegeln, vier Mal verschließen

6. 单鞭 Dān biān

    Die einzelne Peitsche

7. 第二个金刚捣碓 Dì èr gè jīngāng dao duì

    Der zweite Buddhas Wächter stampft mit dem Stößel

8. 白鹤亮翅 Bái hè liàng chì

    Der weiße Kranich breitet seine Flügel aus

9. 斜行 Xié xìng

    Schräg schreiten

10. 初收 Chū shōu

     Das erste Herannehmen

11. 前膛拗步 Qián táng ào bù

     Nach vorne entgegengesetzt schreiten

12. 第二个斜行 Dì èr gè xié xìng

     Das zweite Mal schräg schreiten

13. 再收 Zài shōu

     Erneutes Herannehmen

14. 第二前膛拗步 Dì èr gè qián táng ào bù

     Das zweite Mal nach vorne entgegengesetzt schreiten

15. 掩手肱捶 Yan shou gōng chuí

     Mit der Hand verdecken und aus dem Oberarm schlagen

16. 十字手 Shízì shou

     Kreuzende Hände

17. 第三个金刚捣碓 Dì sān gè jīngāng dao duì

     Der dritte Buddhas Wächter stampft mit dem Stößel

18. 庇身捶 (背折靠) Bì shēn chuí (Bèi zhé kào)

     Den Körper schützen und schlagen (Der Rücken faltet und stößt zu)

19. 青龙出水 Qīng lóng chū shui

     Der grünblaue Drache schießt aus dem Wasser

20. 双推掌 Shuāng tuī zhang

     Mit beiden Handflächen schieben

21. 三换掌 Sān huàn zhang

     Die Handflächen drei Mal wechseln

22. 肘底捶 Zhou di chuí

     Unter den Ellbogen schlagen

...

89. 收势 Shōu shì

     Schlussstellung

 

Kurzes Video zur ersten Chen-Stil Taijiquan Form (yilu)

An older video which shows the #beginning of #yilu #chen #style #taijiquan #taichi at the taiji #europa #meeting

Ein Beitrag geteilt von Chen-Style Taijiquan Network (@taijigongfu) am

TAIJIQUAN EVENTS

BURGTAGE 2018

burgtage kleinDie Taiji-Burgtage 2018 auf Burg Fürsteneck.  

MEHR

 

MÁLAGA CAMP 2017

Malaga-CampUnser Andalusien-Camp im herbstlichen Málaga! 

MEHR

 

NRW-KURSREIHE 2017

nrw-taichiDie gesamte erste Form an drei intensiven Wochenenden! 

MEHR

 

CTND MITGLIEDSCHAFT

CTND

Ausbildung und Mitgliedschaft im Überblick!

MEHR

 

CTND GALERIE

CTND

Bilder aus dem CTND-Archiv!

MEHR

 

 

ASSOZIIERT MIT

CTND ChinaChen Zhaokui Taijiquan Gesellschaft

 

DDQTDeutscher Dachverband für Qigong und Taijiquan (DDQT)

 

tcfeTaijiquan and Qigong Federation for Europe (TCFE)